Am Sontag  trafen sich in Schwalbach die Schützinnen und Schützen zur Landesmeisterschaft der Senioren LP-Auflage. Auch hier mischten unsere Schützen reichlich mit. Bei den Senioren konnte Hans-Günter Bard mit 281 Ringen ( 93/94/94 ) einen 9. Platz belegen. Erwin Drehmer folgte mit 274 Ringen ( 94/91/89 ) auf Platz 14. Becker Werner erzielte 272 Ringe ( 89/91/92 ) und belegte Platz 16.  Auf Platz 24 und einem Ergebnis von 264 Ringen ( 85/91/88 ) folgte Werner Hewer. Bei den Damen hatten wir gleich 2 unter den ersten 3 Plätzen inne. Mit 287 Ringen ( 97/97/93 ) und somit einem Ring Vorsprung belegte Christine Bard Platz 1 und wurde Landesmeisterin. Gerlinde Schummer beendete Ihren Wettkampf mit 272 Ringen und belegte Rang 3. Werner Bleymehl wurde in seiner Klasse 7ter und benötigte hierfür 276 Ringe ( 94/90/92 ). Auch Erich Becker trat hier an und konnte mit 245 Ringen ( 79/88/78 ) Rang 21 belegen. In der Mannschaftswertung konnte sich unsere 1.Mannschaft mit den Schützen Christine Bard, Hans-Günter Bard u. Werner Becker und einem Ergebnis von 840 Ringen die Landesmeisterschaft sichern. Unsere 2.Mannschaft konnte mit den Schützen Erwin Drehmer, Werner Hewer u. Gerlinde Schummer ein Ergebnis von 810 Ringen erzielen und belegte Platz 4. Auch unsere LG Schützen traten zur LM an und sorgten mal wieder für Hochspannung. Wieder war es Peter Schmitt der mit seinen 299 Ringen ( 100/99/100 ) und einem 3 .Platz die Sache spannend machte. An Platz 1, mit perfekten 300 Ringen gab es nichts zu rütteln, aber die nächsten drei Schützen lagen alle mit 299 Ringen gleich auf. Nur auf Grund des Innenzehners von 27 unterlag Peter hauchdünn. Bei den Senioren B konnte Werner Bleymehl mit 289 Ringen ( 96/96/97 ) Platz 7 belegen. Bei den Senioren C belegte Peter Müller mit 292 Ringen ( 96/97/99 ) Platz 11. Auf Platz 12 folgte Waldemar Barrois mit ebenfalls 292 Ringen ( 96/98/98 ). Unsere Mannschaft bei den Senioren B mit den Schützen Waldemar Barrois, Peter Müller u. Werner Bleymehl belegten mit 873 Ringen Platz 6. Glückwunsch an alle Landesmeister.

Im zweiten Wettkampf der Saison war unsere Mannschaft zu Hause gegen den Tabellenführer Homburg 2 schon echt knapp dran, trotzdem, es fehlten eben 4 Ringe für ein positives Ergebnis und so musste man sich mit 746 : 743 Ringen erneut geschlagen geben. Umso ärgerlicher, dass Homburg gegenüber ihrem letzten Wettkampf 44 Ringe zulegen konnte. Sascha Molitor war mit seinen 264 Ringen ( 131/133 ) bester Schütze am Stand und konnte sein zuletzt erzieltes Ergebnis um 7 Ringe anheben. Auch Claudia Leister legte 7 Ringe zu und beendete Ihren Wettkampf mit 243 Ringen ( 129/114 ). Katharina Molitor bestätigte Ihre Leistung vom letzten Wettkampf und erzielte erneut 236 Ringe ( 122/114 ). Joachim Leister konnte mit seinen 115 Ringen ( 56/59 ) nicht mehr in die Wertung eingreifen. Nun geht es am 12.06. nach Homburg wo man gegen deren 3. Mannschaft antreten muss. Mit der stabilen Leistung der letzten beiden Wettkämpfe sollte hier der erste Sieg möglich sein.

Nach der Landesmeisterschaft in der Disziplin Doppeltrap, mussten unsere Schützen nun an selber Stelle in der Disziplin olympisch Trap antreten. In der Altersklasse wurde unser Verein von Jan Heckmann und Berty Harald vertreten. Jan konnte sich mit seinem Ergebnis von 95 Scheiben ( S-1=21/S-2=20/S-3=22/S-4=17/S-5=15 ) den dritten Platz sichern. Harald beendete seinen Wettkampf mit 81 getroffenen Scheiben ( S-1=15/S-2=14/S-3=15/S-4=19/S-5=18 ) und konnte sich auf Platz 4 einreihen. In der Altersklasse stellten unsere Trapschützen auch eine Mannschaft, bei der Schützen Jan Heckmann mit 95 Scheiben, Gerhard Brill mit 80 Scheiben und Karl Schmidmeier mit 85 Scheiben Platz 2 belegten. Bei den Senioren  traten 3 Schützen an. Bester hier auf Platz 3 wurde Karl, der seinen Wettkampf mit 85 Scheiben ( S-1=13/S-2=18/S-3=17/S-4=17/S-5=20 ) beendete. Auf Platz 4 folgte Gerhard, der 80 Scheiben erzielen konnte ( S-1=14/S-2=18/S-3=13/S-4=18/S-5=17 ).Udo Egler konnte sich mit seinen 63 getroffenen Scheiben ( S-1= 12/S-2=12/S-3=17/S-4=10/S-5=12 ) auf Platz 6 einreihen. Unsere beiden “Neulinge“ Thomas Nagel und Daniel Rohner starteten in der Herrenklasse. Hier konnte Thomas bei seiner ersten Landesmeisterschaft mit 59 Scheiben ( S-1=17/S-2=10/S-3= 10/S-4=9/S-5=13 ) einen sehr guten 2 Platz erzielen. Daniel der ebenfalls zum ersten Mal antrat, konnte seinen Wettkampf mit 41 getroffenen Scheiben ( S-1=11/S-2=12/S-3=7/S-4=8/S-5=3 ) und somit auf Platz4 beenden. Ich denke von den beiden können wir in nächster Zeit noch einiges berichten, auf alle Fälle ist es gut für diese Disziplin und unseren Verein wieder jüngere Schützen fürs Trapschießen zu begeistern und wieder Starter in der Herrenklasse zu stellen.

Mai
30

LastScan

Am Dienstag empfing unsere 2.Mannschaft den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Baltersweiler. Leider erwischte unsere Mannschaft keinen so guten Tag und unterlag auf heimischen Stand mit 833 : 815 Ringen. Gerlinde Schummer konnte sich erneut mit 279 Ringen ( 97/88/94 ) gegen unsere Herren durchsetzen und war beste Schützin unserer Mannschaft. Mit nur einem Ring Abstand und einem Ergebnis von 278 Ringen ( 91/95/92 ) konnte Erwin Drehmer, der wieder dabei war, seinen Wettkampf beenden. Hewer Werner schoss sich mit 258 Ringen ( 89/81/88 ) als dritter Schütze unserer Mannschaft in die Wertung. Erich Becker konnte mit seinen 228 Ringen ( 77/74/77 ) nicht mehr in die Wertung eingreifen. Am 09.06. geht es nun zum letzten Wettkampf der Saison nach Neunkirchen, wo unsere Mannschaft in der Hinrunde nur knapp unterlag. Hier sollte also noch ein Sieg zum Saisonabschluss möglich sein.

Auch an diesem Wochenende waren unsere jüngeren Schützinnen wieder für unseren Verein unterwegs. Franziska Sperling und Malin Schröder traten in Frankfurt an, wo die Hinrunde der Jugendverbandsrunde stattfand. Hier konnten beide recht gute Ergebnisse erzielen, so konnte Malin in der Disziplin LG 3×10 also kniend, liegend, stehend 285 von möglichen 300 Ringen erzielen, dies bedeutete persönliche Bestleistung. Beim LG stehend Anschlag konnte Malin 184 Ringen erzielen, was ebenfalls persönliche Bestleistung bedeutete. Franziska Sperling erzielte mit dem LG gute 372 Ringe und in der Disziplin KK – 3×20 ein Ergebnis von 525 Ringen. In der Disziplin KK 60 Schuss liegend beendete Franzi ihren Kampf mit 542 Ringen. Deborah Lambert wurde vom Kader eingeladen und durfte mit den Junioren A in der Schweiz zeigen was sie kann. Und dies tat sie auch, mit einer persönlichen Bestleistung von 556 Ringen in der Disziplin KK – 3×20 konnte Deborah sehr zufrieden sein. Auch mit dem LG gelangen 405,2 Ringe allerdings mit Teiler, was am Ende aber sehr gute 388 Ringe ergab. Auch im Liegendanschlag mit dem KK, was nicht unbedingt Ihre Disziplin ist, konnte Deborah 577,9 Ringe mit Wertung der Teiler erzielen. Wie man sehen kann, wird unser Verein auch von unserer Jugend bundesweit und auch über die Grenzen hinweg sehr gut Repräsentiert. Hierfür vielen Dank, dies gilt für alle unsere Schützen, auch für diejenigen die in diesem Bericht nicht namentlich erwähnt wurden.

bitte hier klicken

Termine Landesmeisterschaften

Auch in diesem Jahr starteten wir mit zwei Mannschaften beim Turnier der Wikinger. Wir stellten eine reine Damen und eine Herrenmannschaft. Fangen wir mit der zuerst ausgeschiedenen Mannschaft an, den Herren. Leider mussten sich unsere Herren Werner Becker, Werner Kleer und Michael Jung schon nach der Vorrunde von diesem lüsternen Turnier verabschieden. Zu unserer Verteidigung sei gesagt, dass man eine echt schwere Gruppe in dem auch der spätere 3fache Turniersieger und jetzt auch amtierender Saarlandmeister vertreten war, um nur einen zu nennen. Ansonsten fällt mir keine Ausrede ein. Etwas besser machten es unsere Damen Christine Bard, Gerlinde Schummer und Heike Jung die nach etwas holprigem Start, ,,Die Klötze wollten einfach nicht fallen“, doch noch ihre Zielgenauigkeit fanden und gepaart mit einer undurchsichtigen Taktik das Feld von hinten aufrollten und die Gruppenphase souverän meisterten. In der KO Runde lief es dann weniger gut und so mussten auch Sie sich zu den Zuschauern gesellen. Nichtsdestotrotz war es erneut eine gelungene Veranstaltung, bei der wir wohl im kommenden Jahr wieder angreifen werden. Bedanken möchten wir uns bei den Damen und Herren der Exweller Dorfkultur, die erneut eine schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt haben und uns trotz durchwachsener Leistung gut bewirteten. Also dann bis 2017. Glückwunsch an die Saarlandmeister ,,Meseppax“.

Willkommen

Der Förderverein des Schützenvereins Tell Urexweiler e.V. begrüßt Sie recht Herzlich auf seiner Website.

Hier finden Sie Informationen rund um den Schießsport und unseren Verein.

Adresse:
Schützenhaus Tell Urexweiler
Römerstraße/Habenichts
66646 Urexweiler
Tel.: 06827 - 520