Unsere 2. Mannschaft musste in der Humes antreten, hatten jedoch auf Grund zweier disqualifizierten Schützen unsererseits keine Chance mehr diesen Wettkampf zu gewinnen und musste sich am Ende mit 1349 : 1041 Ringen geschlagen geben. Die Disqualifikation wurde ausgesprochen weil zwei unserer Schützen den Wettkampf vorgeschossen hatten, was auch regelkonform ist, den Gegner jedoch nicht hierrüber Informierten. Den Regeln zu folge muss das Vorschießen angemeldet werden, somit müssen wir diese bittere Pille wohl schlucken. Umso ärgerlicher, da man mit nur 334 Ringen mehr, nicht nur gewonnen hätte und Punktgleich mit Humes gewesen wäre, man hätte auch im direkten Vergleich  die Nase vorne gehabt und wäre somit Meister geworden. Die Sache hat also einen kleinen bitteren Beigeschmack. Geschossen wurde aber auch noch, bester Schütze unserer Mannschaft wurde Thomas Nagel mit 352 erzielten Ringen ( 174/173 ), gefolgt von Erwin Zimmer der seinen Wettkampf mit 350 Ringen ( 174/176 ) beendete und Daniel Rohner der auf 339 Ringe ( 174/165 ) kam.

Unsere 1.Mannschaft konnte auch ihren letzten Wettkampf zu Hause gegen Büschfeld mit 1461 : 1423 Ringen für sich entscheiden. Somit können wir erneut einer unserer Mannschaften zur verdienten  Meisterschaft gratulieren und dies tun wir sehr gerne. Als bester Schütze unserer Mannschaft konnte Sascha Molitor den Stand verlassen, er beendete seinen Wettkampf mit 371 Ringen ( 188/183 ), Holger Schug konnte seinen Kampf mit 368 Ringen ( 176/192 ) beenden, dicht gefolgt von Horst Scheid der am Ende 366 Ringe ( 186/180 ) erzielte. Dietmar Bär erzielte mit 356 Ringen ( 178/178 )  persönliche Bestleistung und machte mit seiner Leistung das erneut sehr gute Ergebnis perfekt. Katharina Molitor beendete ihren Wettkampf mit 344 Ringen ( 182/162 ) und konnte nicht mehr in die Wertung eingreifen. Wir gratulieren der Mannschaft zur Meisterschaft und wünschen alles Gute und viel Erfolg in der Oberliga.

Leider habe ich in der Hektik unseres Dorffestes zwei unserer Starter in München unterschlagen, dies hole ich natürlich gerne in Demut nach. So startete in der Altersklasse der Herren Disziplin LG unser Dauerbrenner Stefan Hinsberger, er beendete seine diesjährige Meisterschaft mit 379 Ringen ( 93/97/96/93 ) und landete auf Platz 87 . Auch Gabi Berwanger startete in gleich  zwei Disziplinen in der Disziplin Sportpistole  konnte Gabi 466 Ringe ( 80/83/87/76/74/66 ) erzielen dies reichte für Platz 34. Auch in Klasse LP ging Gabi an den Start allerdings für Dörsdorf, hier erzielte Gabi 356 Ringe ( 90/85/89/ 92 ) und belegte Platz 32.

Auch bei der Kreisdamenrunde gibt es noch zwei Ergebnisse zu melden, so konnte Deborah Lambert für unseren Kreis sehr gute 384 Ringe ( 98/97/97/92 ) erzielen, Rebecca Lambert erzielte nach Ihrem Neueinstieg, was uns sehr freut 361 Ringe ( 90/87/94/90).

Nachdem wir an unserem Dorffest gefühlte 14.000 Frikadellen ( Günter hat mitgezählt ) zubereiteten und unseren zahlreichen Besuchern bei herrlichem Wetter (samstags ) auch in diesem Jahr mit gutem Essen, guter Laune und Musik unterhalten konnten, möchten wir uns an dieser Stelle, bei allen Gästen von nah und fern für Ihren Besuch an unserem Stand bedanken. Auch unseren zahlreichen Helferinnen und Helfern die uns wie immer tatkräftig unterstützten gilt unser Dank, ohne deren Einsatz wäre solch ein Fest nicht zu stemmen. Wo wir gerade dabei sind, möchten wir uns auch bedanken, bei den Organisatoren  unseres Dorffestes, die Jahr für Jahr Ihr Bestes geben und alles rund ums Fest organisieren. Bei den Kräften des DRK – Ortsgruppe Urexweiler sowie der Feuerwehr, die immer dezent im Hintergrund agieren und dessen einziges Anliegen unsere Gesundheit ist. Ebenso bedanken wir uns bei all denen, die sich für ein Gelingen unseres Festes einsetzen, sei es durch Sponsorengelder, wodurch jährlich unser Unterhaltungsprogramm unterstützt wird. Oder unsere ortsansässigen Geschäfte, die gerne eine Sonderschicht einlegen um den Nachschub zu sichern sowie bei den  Arbeitern des Bauhofes in Marpingen, die nicht nur dafür Sorge tragen, dass der Verkehr sicher umgeleitet wird. Nachdem unser Dorffest mal wieder wie im Fluge vorbeiraste, gilt natürlich wie immer das Motto, nach dem Fest ist vor dem Fest und so hoffen wir, dass uns unsere Helfer auch im kommenden Jahr wieder geschlossen zur Seite stehen und wir auch 2017 wieder zahlreiche Gäste auf unserem Dorffest begrüßen dürfen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Auch in der hektischen Endphase zur Vorbereitung unseres Dorffestes, lies sich unsere Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen und konnte Ihren Kampf in Mangelhausen deutlich mit 1482 : 1224 Ringen für sich entscheiden. Nicht nur der Sieg war eindeutig, nein, es gab ein reges Feuerwerk der Bestleistungen an diesem Wochenende. So konnte Sascha Molitor mit persönlicher Bestleistung und  sehr guten 379 Ringen ( 193/186 ) das beste Ergebnis am Stand hinlegen. Nicht weniger gut machten es Holger Schug der 372 Ringe ( 182/190 ) erzielte und Horst Scheid der mit 371 Ringen ( 184/187 ) ebenfalls eine persönliche Bestleistung hinlegte. Auch Katharina Molitor beendete Ihren Wettkampf mit 360 Ringen ( 174/186 ) natürlich auch hier persönliche Bestleistung. Dietmar Bär konnte mit seinen 325 erzielten Ringen ( 161/165 ) nicht mehr in die Wertung eingreifen. Alles in allem kann man sagen, dass unserer Mannschaft die Mangelhausener Luft wohl sehr gut bekommen ist. Nun geht es zum finalen Wettkampf zu Hause gegen die Schützen aus Büschfeld. Ich denke auch hier, am heimischen Stand, müsste einiges zu holen sein.

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften traten einige unserer Schützen in den unterschiedlichsten Disziplinen an. So starteten in der Klasse Juniorinnen A weiblich gleich zwei unserer jungen Damen in der Disziplin KK 3×20 Schuss. Sofie Hoffmann erzielte sehr gute 564 Ringe ( 91/94/100/99/90/90 ) und belegte Platz 21. Deborah Lambert beendete Ihren Wettkampf mit 543 Ringen ( 85/89/95/93/90/91 ) und wurde am Ende auf Platz 58 geführt. In der Juniorenklasse B männlich KK 3×20 erzielte Niklas Hinsberger 546 Ringe ( 89/92/96/100/82/87 ) und landete am Ende im Mittelfeld auf Platz 32. Auch in der Disziplin KK 3×40 Schuss konnte sich Niklas qualifizieren und erzielte hier 1099 Ringe ( 91/94/91/93/94/93/92/95/86/86/89/95 ) dies reichte am Ende  für Platz 18. Auch in der Juniorenklasse B männlich Luftgewehr trat Niklas in München an. Hier blieb er etwas hinter seinen eigenen Erwartungen und erzielte am Ende 375 Ringe ( 95/99/92/96/98/95 ) und belegte mit diesem Ergebnis Platz 22. Auch zwei unserer jüngsten gingen in München an den Start, sie starteten beim Shooty-Cup für das Saarland, hierbei erzielte Malin Schröder 179 Ringe und Anika Scheid 170 Ringe. Mit der Mannschaft konnten sie einen 17.Platz erzielen.Auch in der Altersklasse der Herren konnten wir mit unserem Dauerbrenner Stefan Hinsberger an den Start gehen, Stefan beendete seine diesjährige Meisterschaft mit 379 Ringen ( 93/97/96/93 ) und landete auf Platz 87 . Auch Gabi Berwanger startete in gleich  zwei Disziplinen in der Disziplin Sportpistole  konnte Gabi 466 Ringe ( 80/83/87/76/74/66 ) erzielen dies reichte für Platz 34. Auch in Klasse LP ging Gabi an den Start allerdings für Dörsdorf, hier erzielte Gabi 356 Ringe ( 90/85/89/ 92 ) und belegte Platz 32. Sein noch zu erwähnen, das Heidi Dahm und Sofie Hoffmann ebenfalls für Ihren Heimatverein starteten, so startete Heidi für Dörsdorf in den Disziplinen KK3x20 Schuss, wo sie am Ende in der Damen Altersklasse mit 561 Ringen ( 93/92/99/98/88/91 ) einen sehr guten 7.Platz belegte. Auch mit dem LG ging Heidi an den Start und konnte hier für Dörsdorf mit 376 Ringen ( 94/93/94/95 ) einen 42.Platz erzielen. Sofie Hoffmann startete in der Klasse Juniorinnen A 60 Schuss liegend für Ihren Heimatverein Alsweiler und erzielte hier am Ende 585 Ringe ( 96/97/96/98/100/98 ) und belegte Platz 20. Auch Sascha Molitor startete für Illingen und erzielte 514 Ringe ( 84/87/86/87/86/84 ) mit der Freien Pistole, dies bedeutete Platz 59 für Ihn. Wir wünschen all unseren Schützinnen und Schützen auch weiterhin viel Erfolg.

Mit einem Sieg (747 Ringe : 619 Ringe)gegen die dritte Mannschaft aus Homburg schloss unsere Mannschaft die Saison ab. Dabei erreichten die Schützinnen und der Schütze im einzelnen: Claudia L. 252 Ringe, Katharina M. 238 Ringe, Vera L. 235 Ringe (diesmal leider nicht in der Wertung) und Sascha M. 257 Ringe. Im Endeffekt steht der dritte Platz in der Tabelle der Regionalliga zu Buche. Es gelang der Mannschaft, zwei von sechs Kämpfen zu gewinnen. Das sind Zahlen, die nicht ansatzweise die Leistungssteigerung der Mannschaft, die in ihrem zweiten Jahr in dieser Disziplin schießt, ausdrücken. Letztes Jahr noch für einen anderen Verein schießend, gelang es uns den Jahresgesamtdurchschnitt von 694 auf 731Ringe zu steigern. Unterstützt durch unseren Neuzugang Vera Lambert, die sich hervorragend in die Mannschaft eingefügt hat und ihre Leistung in dieser Disziplin durch Trainingsfleiß stetig gesteigert hat. Die Jahresdurchschnitte im Einzelnen: Claudia Leister 243 Ringe (211), Joachim Leister 121 Ringe (126), Vera Lambert 229 Ringe, Katharina Molitor 234 Ringe (232) und Sascha Molitor 256 Ringe (251) Nächste Saison wird wieder angegriffen! Hoffentlich in unveränderter Besetzung! Vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere aus unserem Verein der mitschießen möchte, so dass wir noch eine zweite Mannschaft bekommen.

Sascha Molitor

Willkommen

Der Förderverein des Schützenvereins Tell Urexweiler e.V. begrüßt Sie recht Herzlich auf seiner Website.

Hier finden Sie Informationen rund um den Schießsport und unseren Verein.

Adresse:
Schützenhaus Tell Urexweiler
Römerstraße/Habenichts
66646 Urexweiler
Tel.: 06827 - 520